… prismaner zu werden, zu sein und zu bleiben

  1. Dienstag Abende nach getaner Arbeit in guter Gesellschaft mit eine wohlverdienten Getränk im AdHoc ausklingen lassen
  2. Die Nespresso Maschine
  3. Das Gebäck an der Schlusskorrektur
  4. Unsere Fotografin macht ein sehr vorteilhaftes Bild von dir
  5. Angeregte Diskussionen über Politik, Unigerüchte, Verschwörungstheorien und das Design der Titelbilder
  6. Lieblingsmusik, politische Statements, Eventhighlights, Freuden und Ärgernisse das Unialltags mit der HSG teilen
  7. Man erlebt, wie man als Medium Meinungen und Gespräche an der Uni beeinflussen kann
  8. Traurige Erlebnisse verarbeiten
  9. Dinge ausprobieren, die man sonst nicht machen würde, nur um darüber zu schreiben
  10. Mit der Begründung „ich mues das fürs prisma wüsse“ kann man praktisch alle alles fragen – und bekommt meisten eine gute Antwort
  11. Sprachgewandte Promis, lustige Promis, Facebook- und Politpromis treffen
  12. Kontakte zu Startups (z.B: 1,2,3,4,5) knüpfen
  13. Endlich wieder mal etwas schreiben, ohne über den Zitierstandart nachzudenken
  14. Teil einer Tradition werden
  15. Flexibilität – du entscheidest wie viel du investierst
  16. Freunde!
  17. prisma-Partys inkl. Lounge im Elephant
  18. Es gibt etwas für jeden: Illustrieren, Schreiben, Fotografieren, Kochen, Mitdiskutieren, Layouten, Geld auftreiben…
  19. Verantwortung übernehmen
  20. Anderen eine Freude machen
  21. Professoren von einer anderen Seite kennenlernen
  22. Du wirst an Workshops und Events eingeladen, um darüber zu berichten
  23. Realisiert ihr überhaupt.. diese unglaubliche Beitragsvielfalt, die sich hinter diesen Gründen versteckt?! :D