Grundsätzlich bin ich alles andere als ein begnadeter Koch, doch seit ich in einer eigenen Wohnung lebe komme ich schlichtweg nicht darum herum. Dabei habe ich drei Hauptansprüche an mein Essen: schnelle Zubereitung, gesund für den Körper & bezahlbar. Um diese zu erreichen habe ich mit der Zeit eigene Rezepte kreiert, wobei Rezepte eigentlich der falsche Ausdruck ist, denn ich habe diese Menüs nie wirklich geplant und es gibt auch keine strikte Vorgaben wie sie umzusetzen sind. Dementsprechend haben meine Essensvorschläge eigentlich auch keine Namen, aber dieses Artikels wegen taufe ich das vorgestellte Gericht auf den Namen Kakalu (abgeleitet von KK’s Lunch).

Zutaten (je nach Hunger 2-4 Personen) :

  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Peperoni
  • ca 10 Champignons
  • ca 200g Rauchlachs
  • 1 Packung Spätzle (500g)
  • 2-3 Eier
  • 5 dl Halbrahm
  • Pfeffer
  • Chilipulver

Die einzige aus meiner Sicht zwingende Zutat ist der Halbrahm (mit Pesto oder Tomatensauce schmeckt es nicht gleich gut), ansonsten können und sollen in der Regel auch einzelne Zutaten weggelassen werden respektive deren Quantität der Verfügbarkeit oder dem persönlichen Geschmack angepasst werden. Zum Beispiel können Peperoni und Champignons auch durch Zucchetti und Brokkoli ersetzt werden, diese nicht in Wasser kochen, sondern einfach schneiden und reinwerfen, das ist schneller & gesünder (Aufgepasst jedoch bei Bohnen, das ist vielleicht etwas peinlich, aber ich hätte mich an diesen elenden Drecksdingern einmal beinahe vergiftet und bin damit nicht der einzige. Gäbe es keinen klaren politischen, historischen und organischen Bias bei der Deklarierungspflicht von Gefahren für den Konsumenten würde auf dem Etikett von Bohnen stehen, dass diese roh hochgiftig und potentiell tödlich sind!) Anstelle von Chili kann man auch eine halbe Limone in die Pfanne pressen oder für Vegetarier kann man den Lachs auch durch gehacktes Quorn ersetzen (wie bei sehr genauem Betrachten der Bilder erkennbar ist habe ich beim Kochen diesmal auch tatsächlich noch etwas Quorn hinzugefügt weil es gerade herumstand).

Zubereitung:

  • Alle Zutaten neben Schneidebrett auf den Tisch legen und Hände waschen
  • Zwiebel schneiden und mit etwas Öl in eine Bratpfanne geben und bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten
  • Peperoni waschen, in Stücke schneiden und direkt in die Bratpfanne werfen
  • Stiel abreissen, waschen, in Stücke schneiden direkt in die Bratpfanne werfen
  • Lachs in Stücke schneiden und in die Bratpfanne werfen
  • 500g (Gemüse-)Spätzle Packung dazu geben.
  • Eier an Bratpfanne aufschlagen, hinzugeben und so gleich mit dem Rest vermischen bis alles kleine feste Teilchen sind.
  • Halbrahm in die Bratpfanne giessen
  • Nach belieben mit Kräutern oder Gewürzen verfeinern z.B. Pfeffer und Chili.
  • Sobald der Rahm fester wird und sichtlich an Volumen verliert, die Pfanne von der Herdplatte nehmen und diese abschalten
  • En guete :-)

Anmerkung: Ich bereite die Zutaten in der Regel während dem Kochen zu wer sich etwas mehr Zeit nehmen will kann natürlich auch zuerst ein korrektes „mise-en-place“ machen ;-)

1

3

2

4

Zeitaufwand: ca 20 Minuten

Kosten: je nach Zutaten ca 20 ChF