Die Kolumne des Präsidenten

«Die Verantwortung jedes Einzelnen für die gesamte Menschheit betrachte ich als die universelle Religion.» (Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama) Rezession, Umbruch in der Wirtschaft, Überdenken der Bonus-Zahlungen – nicht zuletzt die Suche nach den Verantwortlichen: Verantwortung für die Finanzkrise ist zurzeit das Thema schlechthin in den Medien, jeder hat etwas dazu zu sagen. Auch ich möchte die Gelegenheit ergreifen und euch mit zwei Tatsachen konfrontieren.

Erstens: Die meisten HSG-Studierenden streben eine Arbeitsstelle an, in der sie grosse Verantwortung übernehmen wollen – und werden, wie uns die Erfahrung lehrt.

Zweitens: Nach den letztjährigen Absolventenbefragungen ist ein Rückgang des studentischen Engagements feststellbar.

Diese Tendenz ist aus einem einfachen Grund kritisch zu sehen: Gerade der Einsatz in unseren Initiativen und Vereinen, das gemeinsame, ehrenamtliche Hinarbeiten auf eine sinnvolle Sache, ist eine grosse Stärke der HSG. Wir können in einem behüteten Umfeld mit sehr geringen Sanktionen Verantwortung übernehmen. Und zwar in einer ganz anderen Form als z. B. in einem Praktikum oder in einem Nebenjob – denn dort geht es u. U. noch einige Hierarchie-Ebenen hinauf, sollte etwas schiefgehen.

Falls ihr euch neben eurem Studium nicht engagiert, denkt noch einmal darüber nach, ob es nicht vielleicht sinnvoll wäre, bereits vor dem Berufseinstieg einige wertvolle Erfahrungen zu sammeln, indem ihr Verantwortung übernehmt. Nicht zuletzt werdet ihr dabei jede Menge Spass haben und neue Freundschaften knüpfen können.