Image

Editorial

Durchbeissen

Zaghaft setzt sich der Frühling langsam durch, die Jacke ist nicht mehr jeden Tag nötig und die Abende dauern immer länger. Die perfekte Zeit also, um der ursprünglichsten Form des …
Mehr erfahren

Auf dem Sattelpunkt

Fragt man Leute nach dem bisherigen Höhepunkt in ihrem Leben, wird man bisweilen eine Gemeinsamkeit in den Antworten feststellen: Die geschilderten Ereignisse liegen allesamt gar nicht mal soweit in der …
Mehr erfahren

Im Müll wühlen

Müll begegnet uns tagtäglich an der Uni, auf der Strasse, in der Freizeit und zu Hause. Nicht immer handelt es sich dabei aber einfach um Abfall im eigentlichen Sinne. Auch …
Mehr erfahren

Einfach die Beste

Spätestens wenn man in der Adventszeit nach Hause kommt, die Türe öffnet und das ganze Haus herrlich nach Zimtsternen, Spitzbuben, Mailänderli und allen weiteren erdenklichen Guetzli-Sorten duftet, wird einem wieder …
Mehr erfahren

Immer und überall

Waffen sind ein Dauerthema. Sie bereichern jeden Krimiabend, jeden Roman, egal ob in Form von Schusswaffen, heimtückischen Giftstoffen oder des Küchenmessers, das die betrogene Ehefrau ihrem Mann – mit ordentlich …
Mehr erfahren

Warte nie, bis du Zeit hast!

Das gilt gerade auch, wenn es wieder auf die Prüfungsphase zugeht. Zeit wird zum überaus kostbaren Gut, das es gekonnt einzuteilen gilt. Einen möglichen Vorschlag, wie man den Tag (mehr …
Mehr erfahren

Aus der Region für die Region

In dieser Ausgabe widmen wir uns ganz dem Thema «Sünde». Getreu dem Motto «Aus der Region für die Region» traf sich prisma mit zwei Bordell-Betreibern und der Kantonspolizei zum Gespräch …
Mehr erfahren

Alles neu macht der März

Der Frühling zieht langsam aber sicher in St. Gallen ein. Es spriesst und blüht wieder und auch bei prisma wird so einiges neu. Äusserlich hat sich der Umfang des Magazins …
Mehr erfahren

Für einmal anders

Langsam neigt sich das Semester und auch das Kalenderjahr dem Ende zu. Weihnachten kommt noch und dann geht es für den einen oder die andere wieder an die berühmt berüchtigten …
Mehr erfahren

Wahn und Wahnsinn

«Das ist Wahnsinn» sang Wolfgang Petry schon 1983 und liess die ganze Welt mehr oder weniger freiwillig an seinem Herzschmerz über die Wankelmütigkeit seiner Lebensabschnittspartnerin teilhaben. Petry beschreibt seine Situation …
Mehr erfahren