Neue Leute an der Uni kennenlernen, entspannt von A nach B fahren und zugleich Umwelt und Geldbeutel schonen? Geht ganz leicht – mit der SHSG- Mitfahrgelegenheit.

Die neue Mitfahrgelegenheitsplattform bietet die Möglichkeit, schnell und effizient studentische Mitfahrende an der HSG zu finden. Den Anstoss zur Entwicklung einer eigenen Mitfahrgelegenheitsplattform nur für Studierende der HSG lieferte oikos SU. In einem gemeinsamen Projekt von SHSG und oikos SU wurde im Herbst zunächst in einer Umfrage der Bedarf an einer eigenen HSG-Plattform erhoben. Mit dem Launch der App, gesponsert von SAP, steht der HSG nun seit Mitte Mai eine eigene Plattform zur Verfügung.

So funktioniert es

Die Plattform ist über die App und myunisg.ch zugänglich. Zur Teilnahme bedarf es einer einmaligen Registrierung mit der E-Mail-Adresse der Universität. Zugelassen sind ausschliesslich Studierende der HSG. Auf der Plattform können Fahrten als Mitfahrer oder Fahrer frei für jede Destination angeboten und gesucht werden. Es existieren keine Fristen, die bei einer Buchung zu berücksichtigen sind. Jedoch sollte bedacht werden, dass der Angefragte Zeit zum Planen und Antworten benötigt. Am einfachsten geht die Benutzung dank Push-Benachrichtigung bei einem erfolgreichen Match per App.

Die Kosten

Studierende zahlen keine Nutzungsgebühren. Den Preis für eine Mitfahrt müssen Studierende unter sich aushandeln, die SHSG und oikos SU geben jedoch Preisempfehlungen heraus, die Zahlung erfolgt privat. Die Mitfahrgelegenheitsplattform stellt eine Dienstleistung der SHSG und oikos SU an die Studierenden dar, die Benutzung der Plattform ohne Nutzungsgebühren wird durch die Partnerschaft mit SAP ermöglicht.

Das Streckennetz

Es wird von den Betreibern kein Streckennetz vorgegeben. Jeder, der mit dem Auto unterwegs ist und die Spritkosten teilen möchte, kann die Fahrt anbieten oder als Mitfahrer einen Fahrer suchen.

Sicherheit ist wichtig

Insbesondere für Studentinnen steht das Thema Sicherheit wohl an erster Stelle. Dadurch, dass sich nur HSG-Studierende für die Plattform registrieren können, ist durch die Identifizierung der Nutzer bereits ein hoher Sicherheitsstandard gewährleistet. Die Nutzer haben zudem die Möglichkeit, ausgewählte Fahrer oder Mitfahrer individuell zu sperren. Darüber hinaus werden die Nutzer nicht weiter kontrolliert, für Beschwerden und Probleme bieten die SHSG und oikos SU allerdings einen E-Mail-Support an.

Idee

Die Idee der SHSG von Mitfahrgelegenheit ist es, eine preiswerte, unkomplizierte und sichere studentische Plattform für Mitfahrten zu ermöglichen, die die Umwelt schont und das Miteinander unter Studierenden der HSG fördert. Interessiert? Dann schau selbst rein unter www.myunisg.ch/carpooling.

Bild zvg